Zitate / was war...

Was hier nicht mehr steht, steht jetzt hier im Archiv


was war eigentlich am 1. Juli

1997: England gibt Hongkong an China zurück -nach über 150 jahren britischer Kontrolle. Die Ex-Kolonie wird zur Sondervemaltungszone.

1993: Vier Stellen genügen für die Postleitzahlen in Deutschland nicht mehr, sie werden auf fünf geändert. Vor allem die Wiedervereinigung hatte neue Zahlen nötig gemacht.

1874: „Remington Small Arms Company“ geht mit der ersten in Serie hergestellten Schreibmaschine auf den Markt.

und was war am 2. Juli

1970: Zum letzten Mal strahlt das ZDF die populäre Sendung „Der goldene Schuss“ aus.

1900: Ein 128 Meter langes Luftschiff aus Aluminium erhebt sich über den Bodensee: die „LZ 1", der erste Zeppelin. Am Steuer: General der Kavallerie Ferdinand Graf Zeppelin höchstpersönlich.

1850: Der erste Deutsch-Dänische Krieg wird mit dem Frieden von Berlin beendet.

... und am 14. Juli

1998: Das Bundesverfassungsgericht hält die Rechtschreibreform für rechtens.

1995: Forscher des Fraunhoferinstituts für integrierte Schaltungen geben ihrer neuesten Erfindung einen Namen: mp3. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, mit dem Musik auf einem Computer platzsparend mit annehmbarer Qualität komprimiert werden kann.

1965: „Mariner 4”, eine US-Raumsonde, funkt zum ersten Mal in der Geschichte der Raumfahrt genaue Bilder vom Planeten Mars zur Erde.

1949: Eklat im iranischen Parlament: Drei Politiker verprügeln einen Abgeordneten der das Frauenwahlrecht vorgeschlagen hatte.

1729: Eine 200 Meter lange Hanfschnur wird zur ersten Strom-Freileitung. Die englischen Forscher Stephen Gray und Granville Wheeler bauen sie mit Bohnenstangen über ein Feld und übertragen damit die Reibungselektrizität, die mit Hilfe einer Schwefelkugel produziert wird.

1683: Das osmanische Heer versucht zum zweiten Mal Wien zu erobern. Die Belagerung ist binnen weniger Tage komplett, doch Artillerie fehlt - eine Armee aus österreichischen, deutschen und polnischen Kräften schlägt die Türken im September bei Wien zurück.

... und am 16. Juli

2004: Ludwig Holger Pfahls wird in Paris nach fünfjähriger Flucht festgenommen. Der ExPräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz gilt Experten als Hauptfigur in der CDU-Spendenaffäre.

2001: In Moskau wählt das Intemationale Olympische Komitee Peking aus als Austragungsort der Olympischen Spiele 2008.

1977: Chaos, als in New York der Strom ausfällt. Verbrecher plündern Geschäfte. Die Polizei verhaftet Tausende.

1967: Im US-Bundesstaat New Jersey kommt es zu gewalttätigen Unruhen, in deren Verlauf 20 Menschen sterben. Auslöser für die Unruhen war die Verhaftung eines schwarzen Taxifahrers.

1943: Nazis töten die Mitglieder der Widerstandsorganisation „Weiße Rose”, Alexander Schmorell und Kurt Huber.

1709: "Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz" diese Parfümfabrik wird in Köln von dem Italiener Giovanni Battista Farina in Köln gegründet. Sein Bruder bringt das Rezept für „Kölnisch Wasser" mit, bis heute ein Klassiker. Damals sollte das „Wasser“ allerdings auch vor ansteckenden Krankheiten schützen und bei der Zahnpflege helfen. „4711“ ist übrigens ein Nachahmer und riecht ganz anders als das Farina-Original.

was war eigentlich am 22. Juli

2003: Udai und Kussai Hussein, Söhne des irakischen Diktators Saddam Hussein, werden von US-Truppen Im Irak getötet.

1986: Mit einer Stimme Mehrheit siegen die Gegner der Prügelstrafe im britischen Parlament.

1946: 61 Staaten der Erde unterzeichnen die Verfassung der Weltgesundheitsorganisation, der World Health Organization (WHO). Das Ziel; Alle Menschen Sollen Zugang erhalten zur bestmöglichsten Gesundheit...

und was war am 23. Juli

1985 Das Bundesverfassungsgericht beschließt, dass die Versammlungsfreiheit, auch dann garantiert ist, wenn mit Ausschreitungen durch Minderheiten zu rechnen ist.

1985: Die Computerfirma Commodore stellt den Amiga 1000 vor, den Nachfolger des C 64.

1974: In Griechenland zerbricht das Militärregime.

1967: Es sollte eine Party für zurückgekehrte Vietnam Veteranen werden. Doch als die Polizei eingreift und über 80 Menschen In Detroit festnimmt, brechen schwere Rassenunruhen aus.


Es sagte:


„Manche Leute wissen gar nichts, aber immer alles besser.“
Hau Tscho Hi


Wenn wir sehen, dass Deutschland gewinnt, sollten wir Rußland helfen, und wenn Rußland gewinnt, dann sollten wir Deutschland helfen und so Viele wie möglich töten, auch wenn ich unter keinen Umständen will, dass Hitler siegreich ist. Keiner von denen denkt an ihre Versprechen.
Erschienen in der "New York Times" am 24 Juni 1941 und im "TIME Magazine" am 2. Juli 1951.
Harry S. Trueman, 33. Präsident der USA
original:
If we see that Germany is winning we ought to help Russia and if Russia is winning we ought to help Germany, and that way let them kill as many as possible, although I don't want to see Hitler victorious under any circumstances. Neither of them thinks anything of their pledged word. As quoted in The New York Times (24 June 1941); also in TIME magazine (2 July 1951)) nachzulesen bei wikiquote.org


„Warum passieren mir immer Sachen, die sonst nur dämlichen Menschen passieren?“
Homer Simpson


„Wäre die EU ein Staat und würde einen Antrag zum Beitritt in die Europäische Union stellen, dann würde der Antrag abgelehnt. Mangels demokratischer Substanz.“
Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments


"Dann schreiben Sie halt Holy Ghost"
Philipp Vandenberg, Bestsellerautor („Der Fluch der Pharaonen“), 74, über seinen „Vater“. Er hatte einst bei seiner Heirat auf dem Standesamt Las Vegas bei der Angabe seines Unbekannten Vaters einen Strich gemacht. Die amerikanische Standesbeamtin empörte sich darüber -und trug Vandenbergs scherzhafte Bemerkung (siehe Zitat) in die Papiere ein. So steht sie nun in Vandenbergs US-Heiratsurkunde.


Berühmte Aussagen - wer sagte:

“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.”
Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821), Kaiser der Franzosen
♦  ♦  ♦
“Ich weiß nicht, mit welchen Waffen der 3. Weltkrieg geführt werden wird, aber der 4. Weltkrieg wird mit Knüppeln und Steinen ausgefochten.“
Albert Einstein
♦  ♦  ♦
“lch fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.“
Albert Einstein
♦  ♦  ♦
"Wenn Bürger, die Verbrechen des Staates aufdecken wie Verbrecher behandelt werden, dann werden wir von Verbrechern regiert."
Edward Snowden
♦  ♦  ♦
„Ich schrecke selbst nicht vor einer Erklärung zurück, die mich in Deutschland unpopulär macht. Wenn die Deutschen erneut Europa in der einen oder anderen Art destabilisieren, sollte man nicht mehr zu einer Aufteilung Zuflucht nehmen, sondern dieses Land einfach von der Landkarte ausradieren. Der Osten und der Westen besitzen die notwendigen fortgeschrittenen Technologien, um diesen Urteilsspruch durchzuführen.“
Lech Walesa, polnischer Ministerpräsident, in der niederländischen Zeitschrift Elsevier vom 7. April 1990, S. 45
♦  ♦  ♦
„Das Illegale tun wir sofort. Das Verfassungswidrige dauert etwas länger.“
„Haben Sie das Erdöl in der Hand, so haben Sie die Nationen in der Hand.“
„Haben Sie die Nahrung in der Hand, so haben Sie die Menschheit in der Hand.“
„Die Weltbevölkerung muss um 50 % verringert werden. Kriege und Hungersnöte reichen nicht aus.“
„Ja, viele Menschen werden sterben, wenn die Neue Weltordnung eingeführt wird, aber für die Überlebenden wird es eine viel bessere Welt werden.“

Dr. Henry Kissinger (Bilderberger, Freimaurer, Satanist, Friedensnobelpreisträger)
♦  ♦  ♦
» Heutzutage wäre Amerika empört, wenn UN-Truppen Los Angeles besetzen würden, um die Ordnung wiederherzustellen. In naher Zukunft wird es dankbar sein! Insbesondere dann, wenn man den Leuten erzählt, dass von außerhalb eine Bedrohung existiert – egal, ob die Bedrohung real ist oder lediglich propagiert – die unser aller Existenz bedroht. Dann wird es so sein, dass die Leute der ganzen Welt flehen werden, sie vor diesem Bösen zu retten. Das einzige, was jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn das präsentierte Szenario eintritt, werden die Menschen ihre persönlichen Rechte freiwillig aufgeben, wenn ihnen im Gegenzug das persönliche Wohlergehen durch die Weltregierung garantiert wird.«
Friedensnobelpreisträger Dr. Henry Kissinger, Berater von George W. Bush
auf der Bilderberg Konferenz in Evians, Frankreich, 1991

♦  ♦  ♦
» Deutschland ist seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen « Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen,
vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011

♦  ♦  ♦
"Ich behaupte, daß die öffentliche Verwaltung in sämtlichen Ländern Europas nicht nur stärker zentralisiert ist als früher, sondern sich auch inquisitorischer um die Einzelheiten des staatlichen Lebens kümmert; allenthalben dringt sie weiter als früher in das Privatleben vor" Alexis de Tocqueville, ca. 1840
Alexis de Tocqueville, * 29. 7. 1805 in Paris, + 16. 4. 1859 in Cannes

♦  ♦  ♦
Die Nato wurde von den USA gegründet -:
"to keep the americans in - to keep the russians out -
and to keep the germans down!"


"um die Amerikaner in Europa zu halten - die Russen aus Europa raus zu halten und um die Deutschen nieder zu halten."
Lord Ismay, erster NATO - Generalsekretär
♦  ♦  ♦
„Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“
Paul Sethe, Gründungsherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, stellte dies 1965 fest. Er ergänzte seine Aussage so: „Da die Herstellung von Zeitungen und Zeitschriften immer größeres Kapital erfordert, wird der Kreis der Personen, die Presseorgane herausgeben, immer kleiner. Damit wird unsere Abhängigkeit immer größer und immer gefährlicher.“
♦  ♦  ♦
"Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht - aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen."
Joseph Pulitzer Journalist, Herausgeber, Zeitungsverleger und Stifter des nach ihm benannten Pulitzer-Preises
♦  ♦  ♦
Warum dann Lügenpresse?
Deshalb - Zitat:
“. . .Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füssen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiss es. . .”
John Swinton, (1829 – 1901), US-amerikanischer Redaktions-Chef der New York Times
das koplette Zitat findet man hier bei Wikipedia
♦  ♦  ♦
"Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheit hingegen kann ganze Armeen aufhalten
Otto von Bismarck (1815 - 1898)
♦  ♦  ♦
"Die USA bestehen aus 6,3% der Weltbevölkerung, kontrollieren aber 50% des Vermögens der Welt. Unser Ziel für die Zukunft muss sein, wie wir diese Ungleichheit erhalten können. Wir dürfen nicht sentimental sein und über Demokratie und Menschenrechte sprechen, darum geht es nicht, es geht um den Erhalt der amerikanischen Macht und Einflusssphäre."
George F. Kennan, der Architekt der Eindämmungspolitik des sowjetischen Einfluss, 1948.

♦  ♦  ♦
„Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“
Robert Lynd, US-amerikanischer Soziologe und Professor an der Columbia University, New York.
(* 26. September 1892 in New Albany, Indiana; † 1. November 1970 in New York City)


♦  ♦  ♦
“Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart, denn wer die Vergangenheit kontrolliert, beherrscht die Zukunft.”
George Orwell, englischer Schriftsteller, Essayist und Journalist,
(* 25. Juni 1903 in Motihari, Bihar, Britisch-Indien als Eric Arthur Blair; † 21. Januar 1950 in London)

♦  ♦  ♦
„Ich bin zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gewillt zu sagen, dass wir nicht beabsichtigen, die deutsche Nation zu vernichten.”
der amerikanische Präsident F. D. Roosevelt am 19. August 1944
♦  ♦  ♦
“Seit 100 Jahren ist es das vorrangige Ziel Amerikas, die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland zu verhindern.”
George Friedman vor STRATFOR im Februar 2015
♦  ♦  ♦
Der Sieger schreibt die Geschichte . . .
aber - vielleicht war es doch etwas anders als man es uns sagt
Zitate

"Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat."
Voltaire
♦  ♦  ♦
“…Führt Deutschland ein vernünftiges Geldsystem ein, in welchem kein Geld gekauft (gehortet) werden kann, dann wird die Goldblase platzen, und die Grundlagen des Staatskapitalismus brechen auseinander. Daher muß es um jeden Preis daran gehindert werden; daher auch die fieberhaften Vorbereitungen zu seiner Vernichtung…”
J. F. C. Fuller – britischer General und Militärschriftsteller 1938 in seinem Buch “Der erste der Völkerbundkriege”
♦  ♦  ♦
“Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mitverdienen konnte.”
Winston Churchill, Memoiren
♦  ♦  ♦
“…Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann…“
Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46)
♦  ♦  ♦
“…Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, daß der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war…“
James Baker – US-Außenminister 1989 – 1992 (DER SPIEGEL 13 / 1992)
♦  ♦  ♦
“…Sie müssen verstehen, dieser Krieg gilt nicht Hitler und dem Nationalsozialismus. Dieser Krieg wird wegen der Stärke des deutschen Volkes geführt, das ein für allemal zu Brei gemacht werden muß. Es spielt keine Rolle, ob die Deutschen sich in den Händen eines Hitler oder eines Jesuiten-Priesters befinden…“
Winston Churchill britischer Kriegspremier-Minister
(Emrys Hughes, Winston Churchill – His Career in War and Peace, Seite 145)

♦  ♦  ♦
“…Unser Hauptziel ist die Vernichtung von so viel Deutschen, wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheines und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen…“
General Dwight D. Eisenhower zu Beginn des Angriffs an der Röhr (Nebenfluß der Ruhr im Sauerland)
♦  ♦  ♦
“…In Wirklichkeit sind die Deutschen das einzige anständige in Europa lebende Volk…“
George Patton – US-Viersterne-General am 31.8.1945
♦  ♦  ♦
„Wir haben 1945 angefangen, uns den Globus zu erobern. Die NATO wurde nicht eingerichtet, um die armen Europäer vor den Russen zu schützen, sondern um die totale Kontrolle über Westeuropa zu erlangen.“
Ein Mr. Gore 1999 in der „Berliner Zeitung”

♦  ♦  ♦
"Germany is an occupied country and it will stay that way"
[Deutschland ist ein besetztes Land und so wird es bleiben]
Barack Obama 2009 in Ramstein

♦  ♦  ♦
“Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten.”
Konrad Adenauer – von 1949 bis 1963 erster Bundeskanzler der “Besatzer-Republik in Deutschland”
♦  ♦  ♦
"Military men are dumb, stupid animals to be used as pawns for foreign policy!“
[Militärpersonal ist blödes, dummes Vieh, das man als Bauernopfer in der Außenpolitik benutzt!]
Friedensnobelpreisträger Henry Kissinger
♦  ♦  ♦

Alles eine LÜGE! - die echten Kriegsursachen von 1939

Veröffentlicht am 01.02.2017
Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof spricht in München über die Kriegsursachen 1939
Klar, der Mann kann nicht alle Lügen ansprechen
Weil Sie so abstrus sind, das man Sie nur per Gesetzt zur "Wahrheit" erklären kann...


Kategorie Film & Animation
Lizenz: Standard-YouTube-Lizenz

Sehr interessante Seite:
Von wegen “Verschwörungstheorie”: Die Finanzierung der roten Oktoberrevolution

Sehr interessante Links

Finanzkrise: Rothschilds & Rockefellers verbünden sich

Russisch-deutsches Projekt zur Digitalisierung deutscher Dokumente in den Archiven der Russischen Förderation

Wer Hitler mächtig machte


Seltsames tut sich in letzter Zeit was die Finanziers Hitlers betrifft. Die Seite, auf die ich verlinkt hatte, und woher die Fotos kamen, ist auf einmal nicht mehr öffentlich zugänglich.
Nachtrag:
Der Autor der Seite, Michael Palomino, schrieb mir von Passwort- und Serverproblemen und sandte mir die neue Adresse zu Hitlers Financiers
siehe da, der Link funktioniert wieder, der Neue aber auch.
Mein Abschnitt ist ins Archiv gewandert hier



Werte systemtreue Regierungsanhänger,
Sie sagen uns immer: "Deutschland ist ein souveränes Land ..."
Warum aber
- darf man dann nicht frei und objektiv über die eigene Geschichte diskutieren?
- kann es dann nicht eigenständig über seine Truppenstärke entscheiden?
und wenn die Inhalte der Artikel, die durch die Nebenvereinbarung zum Zwei-plus-vier-Vertrag verlängert wurden, doch angeblich keine Bedeutung mehr haben, warum wurden sie dann überhaupt verlängert?

Und übrigens, Schäuble hat was ganz anderes gesagt.



. . . und warum ist Deutschland so lange von den USA besetzt?
Zitat:
Deutschland wurde nicht besetzt um es zu befreien, sondern damit es unseren Interessen dient.
Harry S. Truman, *1884 - †1972, 33. Präsident der Vereinigten Staaten

Ein Thema, das für Deutsche immer noch ein Tabu ist.
Ist Deutschland immer noch ein besetztes Land ?


Maybritt Illner: 4. Juli 2013 - Deutschland ist kein souveränes Land
https://www.youtube.com/watch?v=6jCkRyreW-A
Schauen Sie auch die automatisch folgenden Videos

Oder auch hier:
Egon Bahr zur Souveränität der BRD, Totalüberwachung und Steuerung hinter der Fassade

oder hier: Dr. Gysis Antwort auf die Frage zur Souveränität

Liebe Leser, es ist keine Verschwörungstheorie und hat mit "Reichsbürgern" nichts zu tun, es ist einfach eine Tatsache, die von unserer eigenen Regierung immer wieder geleugnet wird!



Ex-Bundesminister Andreas von Bülow: Deutschland ist fest im Griff der USA
Video

Deutschland ist eine US Kolonie und immer noch nicht Souverän!
Antwort des Innenministeriums auf eine entsprechende Nachfrage von "Frontal 21" in 2014:
"Aufgrund der Komplexität der Sach- und Rechtslage ist derzeit keine abschließende Bewertung möglich ..." Link Hören Sie was Herr Schäuble ab Sekunde 40 sagt.

„Deutscher Staatsangehöriger“ und „Deutscher“
Im deutschen Reisepass ist die Staatsangehörigkeit eingetragen, er ist jedoch kein rechtlicher Nachweis über deren Besitz! Lesen Sie hier: Wikipedia

Was ist der Geltungsbereich des
"Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland"?
Die "Bundesrepublik Deutschland" gibt es seit 1990 nicht mehr? Sie wurde vom damaligen Aussenminister Genscher am 03.10.1990 bei der UNO abgemeldet.
Genscher hat anstelle der BRD den Namen Deutschland eintragen lassen, das man allerdings in vielen Verzeichnissen auch nur unter "Germany" findet.

... und «Was heißt eigentlich: Grundgesetz?»
Wir haben einen Verfassungsschutz, ein Verfassungsgericht, aber keine Verfassung!
Ist doch seltsam - oder?

Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes, zum Charakter des Grundgesetzes.
Fazit: Die Bundesrepublik Deutschland hat mit dem «Grundgesetz» noch keine Verfassung. Das Grundgesetz ist ein Diktat der Siegermächte und daher nur ein besatzungsrechtliches Mittel für die Verwaltung des besetzten Gebietes.
Carlo Schmid setzte sich für die Aufnahme des Art. 146 ins Grundgesetz ein. Gegen den Widerstand der Siegermächte wurde dieser Artikel in den Gesetzestext aufgenommen. Er steht auch heute noch im Grundgesetz:
« Artikel 146 GG
Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.»

Lesen Sie Artikel 144 und suchen Sie dann die erwähnten Länder in Artikel 23.
Sie werden keine finden. Stattdessen steht dort etwas von der EU, was ja nun mal im "Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland" gar nichts zu suchen hat!

Lesen Sie auch Artikel 120 und staunen Sie!
Wenn, wie uns Frau Merkel weissmachen will, der Besatzungsstatus sei durch den 2+4-Vertrag aufgehoben, warum steht nach 25 Jahren das Wort "Besatzungskosten" immer noch im Artikel 120 GG obwohl seit 1990 so vieles Andere geändert wurde? Zuletzt am 23.12.2014
Link zum Grundgesetz

Fazit:
Unsere eigene Regierung belügt uns auch zu diesem Thema nach Strich und Faden!

Angeregt durch die Zitate habe ich mich gefragt: „gibt es vielleicht auch Zitate zum Euro?“ und so fand ich diese lustigen Sprüche:




  • »Muss Deutschland für die Schulden anderer Länder aufkommen? Ein ganz klares Nein!«
    Wahlplakat der CDU 1999



  • »Es ist insbesondere ein Verdienst von Helmut Kohl und Theo Waigel, dass der Euro als stabile und sichere Währung zu einem wichtigen Baustein des europäischen Hauses geworden ist.«
    CDU-Wahlprogramm 2009 (schon 2008 hatte die Krise begonnen!)



  • »Der Euro ist in gar keiner Weise ein unkalkulierbares Risiko.«
    Helmut Kohl



  • »Eine Haftung der Gemeinschaft oder einzelner Mitgliedstaaten für die Schulden anderer Mitgliedstaaten ist ausdrücklich ausgeschlossen. Für seine Schulden ist damit jeder Mitgliedstaat allein verantwortlich.«
    Theo Waigel



  • »Transferleistungen sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern.«
    Jean-Claude Juncker



  • »Die Stabilität des Euro nach außen, gegenüber anderen wichtigen Währungen, wird größer sein, als es die der Deutschen Mark bisher war. Das ist zurückzuführen auf das größere Volumen der neuen Währung.«
    Helmut Schmidt



  • »Es gibt immer noch deutsche Michel, die glauben, dass - nur weil manche EWU- Mitglieder von der Südseite der Alpen kommen - eine schwächere Geldpolitik verfolgt wird. Irrtum! Die stabilitätspolitischen Falken sind heute primär in Italien und Spanien angesiedelt.«
    Professor Norbert Walter, damaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank (!)



  • »Wenn ich Deutsche wäre, würde ich die Bundesbank und die DM auf alle Fälle behalten.«
    Margaret Thatcher



  • »Ich habe immer für die Abschaffung der D-Mark gekämpft. Sie ist das letzte Machtmittel der Deutschen.«
    Jacques Delors nach Unterzeichnung des Maastricht-Vertrages



  • »Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg.«
    Franz-Olivier Giesbert, damaliger Chefredakteur des Le Figaro



  • »Es war Wahnsinn, dieses System zu schaffen; jahrhundertelang wird darüber als eine Art historisches Monument kollektiven Wahnsinns geschrieben werden.«
    William Hague, britischer Außenminister



  • »Wir gehen so damit um, dass wir jeden, der Zweifel am Sinn des Euro geäußert hat, in die nationalistische Ecke drängen.«
    Brüsseler WDR-Korrespondent Rolf Dieter Krause



  • »Menschen, auch Abgeordnete, hatten Angst, ihre Bedenken deutlich zu äußern. Kritische Haltung zum Euro, oft sogar schon Nachfragen, galten weiterhin als nationalistisch, chauvinistisch, dumpf, unmodern, uneuropäisch, antieuropäisch.«
    Gerald Hefner, Abgeordneter der Grünen in Bayern



  • »Für mich persönlich war die Niederlage im Konflikt um den Euro eine große und grundsätzliche Desillusionierung. Der Bürgerwille, selbst wenn er von den besten Köpfen fachlich abgesichert ist, hat im politischen System keine Bedeutung.«
    Dr. Alfred Mechtersheimer, Friedensforscher und Mitbegründer der Grünen



  • »Wer Verantwortung übernahm und heute noch dazu steht, als vor 20 Jahren die europäische politische und wirtschaftlich-monetäre Grundordnung umgepflügt wurde, der muss auch dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Sache schiefgegangen ist. Ein Wegducken und zum Selbstschutz erfundene falsche Diagnosen und irrige Maßnahmen sind nicht entschuldbar und dürfen auch nicht toleriert werden.«
    Professor Wilhelm Nölling



  • »Warum eigentlich müssen Banken jetzt für Falschaussagen in ihren Prospekten haften und Politiker nicht?«
    Professor Hans-Heinrich Rupp



  • „Was immer die Deutschen sagen, am Ende werden sie immer zahlen.“
    Der griechische Ex-Finanzminister Giannis Varoufakis



  • „Frau Merkel interessiert sich nicht für Politik - sie ist einfach nur gerne Kanzlerin“
    „Frau Merkel interessiert es nicht wer die Sänfte trägt - Hauptsache sie sitzt drin“
    Volker Pispers, politischer Kabarettist

  • * * *
    Die vorherigen Mitteilungen befinden sich jetzt im Mitteilungsarchiv
    (hier klicken)

    Keine Kommentare :

    Kommentar veröffentlichen