In eigener Sache 2

Dies ist die Fortsetzung von "In eigener Sache"
Die vorherigen Beiträge stehen hier im Archiv
Die Archive für diese Zusatz-Seiten erreicht man jetzt über "Seiten-Archiv", das Blog-Archiv erreicht man weiterhin nach Runterscrollen am rechten Rand der Blogseite.

letze Überarbeitung 14.05.2018 16:27 Uhr
Deshalb Kissenoma
Anne Will Forum - Thema: Das Diesel-Chaos - wer übernimmt jetzt die Verantwortung?
Marie Luise Müller schrieb am 03.03.2018 22:34 Uhr:
Hallo @ T. Hoffmann S. 10
[...]
Sehen Sie, ich hab‘ grad nicht einmal eine Handvoll solcher Typen an der Backe. Die spinnen sich Sachen zurecht, darauf würde niemand kommen, egal, wie besoffen man wär. Aber genug über diese Alten geplaudert. Will ja keine Kissenoma werden. ;)))

zusätzlich zu den wertvollen Tipps im Archiv gibt's jetzt noch

Das Beste von der Kissenoma:

Marie Luise Müller schrieb am 06.03.2018 14:35 Uhr: Seite 196
[...]
Frau Will, eine sehr gute Sendung. Durch Ihre Konsequenz haben Sie eben auch solche Geständnisse herausgelockt. Ich freue mich schon auf den nächsten Sonntag. MLM

Seite 55
Marie Luise Müller schrieb am 15.04.2018 20:15 Uhr:
@Westcoast
Wissen Sie, da ziehen sogar hier Männer Strapse an und meinen als Frau durchgehen zu können. Ich finde behaarte Männerbeine mit Strapsen ordinär. Aber ein anonymes Internetforum lädt gradezu dazu ein.
Was soll’s. Da Sie und ich zu den 13% Nicht-Putinanhängern gehören, haben wir doch in unseren Räumlichkeiten viel Platz, oder? MLM

- oh Gott, oh Gott - Die Kissenoma als Forentrottel,
sie träumt bei Anne Will von behaarten Männerbeinen in Strapsen

Dann erschien nur kurz auf Seite 136:

Marie Luise Müller schrieb am 17.04.2018 12:17 Uhr:
Liebe @Moderation,
der Beitrag, beginnend mit „.Ja, ich befürchte auch,“ um 12.20 Uhr ist von mir Marie Luise Müller (Heidrun Lieske). Danke MLM


Neue Sendung am 06.05.2018

Thema 200 Jahre Karl Marx – wie sozial ist der Kapitalismus heute?
... und was macht der Forentrottel?

Marie Luise Müller schrieb am 04.05.2018 20:22 Uhr:
Mir geht es ebenso wie Ihnen, @Herr Westcoast. Bleibt echt abzuwarten, wann Wagenknecht bei „Proletarier aller Länder vereinigt Euch. Wir, Lafo und ich und das Weltproletariat sind links.“ angekommen sein wird.

Wie umstritten die Positionen der Wagenknecht und ihr Gefolge sind, zeigen die Grabenkämpfe in der Linkspartei. Ich bin der festen Überzeugung, würde Marx mitbekommen, wie Lafontaine und Wagenknecht die Linkspartei für ihre rassistischen Machenschaften benutzen, der würde sich im Grabe umdrehen.

....Link von der Moderation entfernt....

Wenn aus philosophischen Erkenntnissen Ideologie gezimmert wird, kommt immer Müll heraus. Und Müll sollte man entsorgen. ;)) MLM

Na da hat ihr doch die Moderation den Wunsch erfüllt und Müll entsorgt

    knopp schrieb am 04.05.2018 21:18 Uhr:
    Was denn nun? Ist Wagenknecht jetzt für 'Proletarier aller Länder vereinigt euch' oder rassistisch (Wie kommt man zu so einer abstrusen These?)?

    Klaus Winkler schrieb am 04.05.2018 21:36 Uhr:
    @MLM
    - ihrem letzten Absatz stimme ich voll und ganz zu!
Seite 21
mam schrieb am 05.05.2018 21:20 Uhr:
Links bedient Links.
Ein anderes Thema ist den linksgruenen Journalisten wohl nicht eingefallen

    Gerd 49 schrieb am 05.05.2018 um 22:35 Uhr - - - ZENSUR - - -
    Wäre ein brennend aktuelles Thema gewählt worden, z.B. warum die Regierung das Untersuchungsergebnis des Skripalfalles vor den Abgeordneten geheim hält oder die Geschehnisse von Ellwangen, dann hätte es wohl eine Zensurorgie im Gästebuch gegeben, damit es einigermasse regierungskonform bleibt. Nur mit den Beiträgen der drei "Moderationsfavoriten" alleine, wäre es auch nicht gerade der Knaller.


nach diesem Power-Auftritt von Sarah Wagenknecht bin ich auf Forentrottels Kommentar gespannt

Und wie zur Bestätigung schreibt das Paradebeispiel für Scheinheiligkeit, die ehemalige SED-Parteigenossin, Kissenoma und Forentrottel auf Seite 85

Marie Luise Müller schrieb am 07.05.2018 14:40 Uhr:
Toll, da wird jemand gefeiert, weil er etwas benennt, was nun wirklich nicht zu übersehen ist: die Armut innerhalb unserer Gesellschaft. Ja, Emma, da kann man neidisch werden, für ein derart leichtes Geschäft soviel Geld monatlich nach Hause karren zu dürfen.

Diese Person der Linken hat es nicht vollbracht (gefühlt seit wann?), sich an die Spitze einer Protestbewegung zu stellen, Strukturen des Protestes aufzubauen. Genauso, wie es diese Person der sogenannten Linken es schafft, anderen Themen des Alltags aus dem Weg zu gehen. Wie Abbas und die Palästinenser, die Lieblinge der deutschen Linken, wie Syrien, Assad, Putin und die Giftbomben und ganz tagesaktuell Marx, der Antisemit und Rassist.

Wie weit die Linke noch in der Vergangenheit steckengeblieben ist, lässt sie von ihren Zweit- und Drittbänkern zeigen mit „Liedern und Texten der Befreiung“ –Egon Krenz traf Dieter Dehm. Wenn der Oberossi Krenz und der übrig gebliebene 68er Dehm von Befreiung sprechen, dann beschleicht mich die Angst. Wovon soll ich, der Normaldeutsche, jetzt schon wieder befreit werden?

Was sind wir für eine Gesellschaft, die die feiert, die Missstände benennt aber nicht einmal den kleinen Finger rührt, dass die Verantwortlichen gezwungen werden, diese Zustände zu beseitigen. Igitt, eine feine scheinheilige Gesellschaft. MLM

    Gerd 49 schrieb am 07.05.2018 um 17:35 Uhr - - - ZENSUR - - -
    Danke werte Moderatoren dass Ihr sowas freischaltet. Das Paradebeispiel für Scheinheiligkeit, die ehemalige SED-Genossin, bestätigt hiermit ihre Ernennung zum Forentrottel mit Bravour.

... und schiebt dann noch zwei putzige Beiträge hinterher

Marie Luise Müller schrieb am 07.05.2018 19:00 Uhr:
@fritz 30
„Zum "Wir" in der Gesellschaft? Zählen Sie sich nicht dazu?“ Ganz entschieden NEIN, ich zähle nicht zu Deiner Gesellschaft, einer Gesellschaft von Scheinheiligen.
„Nennen Sie doch bitte konkret diejenigen in der feinen Gesellschaft, die mehr als den kleinen Finger zu Rühren in der Lage sind oder waren, Verantwortliche zu zwingen, diese Zustände effektiv zu beseitigen.“ Da bin ich mal ganz konkret und nenne meine Person, die mehr als einen Finger rührt und sogar Veränderungen erreicht bzw. erreichte. Einfach sich kümmern und nicht nur labern.

Marie Luise Müller schrieb am 07.05.2018 18:43 Uhr:
@R. Kroiß
Gut, dass Du es benennst, es ist wirklich igitt. Nicht einmal der schon lange tote Karl Marx eignete sich andere Namen an. Er war ehrlich genug, nur unter seinen Namen zu schreiben. Du hast ja kein Problem damit, wenn sich andere die Namen anderer aneignen. Es ist für Dich sogar legitim, wie ich gelesen habe. Igittigitt!

Marie schrieb am 07.05.2018 19:07 Uhr:
Frau Müller, irgendwie verwechseln sie da etwas.
Glauben sie wirklich, dass Foristen aus dem Will Forum nicht Suchmaschinen benutzen können und Hintergründe erfahren, die unfassbar sind.

Klaus Winkler schrieb am 07.05.2018 20:30 Uhr:
"Bedenke aber - wie schnell wird man zur tragischen Figur"
Wie wahr!

    Gerd 49 schrieb am 07.05.2018 um 22:01 Uhr - - - ZENSUR - - -
    @Klaus Winkler,
    ist Forentrottel eine ausreichend tragische Figur?

Antwort an Melanie HH auf Seite 87
Klaus Winkler schrieb am 07.05.2018 22:04 Uhr:
" - der mit Hand und Fuß die Wahrheit ausgesprochen hat."
Wie geht das denn. Das ist ja wie im Panoptikum.
Im übrigen herzlichen Glückwunsch, daß es Ihnen so gut geht!

    Gerd 49 schrieb am 08.05.2018 um 07:35 Uhr - - - ZENSUR - - -
    Die Rolle ist nun mal als putzig, naives Dummchen angelegt, und die spielt sie doch überzeugend, oder?

Die älteren Kommentare und Beiträge stehen hier im Archiv

Kommentare :

  1. Hallo, Franzi - ich gebe Ihnen insofern recht, dass diese Frau schwer gestört ist. Aber in Bezug auf Marie oder nicht Marie begehen Sie meines Erachtens einen Denkfehler: Als Marie kann bei Anne Will jeder schreiben - und bei Anne Will schreiben zumindest zwei, wenn ich mich richtig erinnere, wurde seitens der ursprünglich dort schreibenden Marie, die dort noch immer schreibt, mehrfach darauf hingewiesen. Um ehrlich zu sein, halte ich auch eine Lehrerin Wanda Müller als Beobachter des gesamten Spektakels für nicht existent. Für mich spielt das aber überhaupt keine Rolle - maßgeblich für mich sind die widerlichen Hetzkommentare der MLM im Forum Anne Will und die Tatsache, dass dieser abartige Schund veröffentlicht wird, während alle sachlichen Kommentare auf den verleumderischen Hetz-Sondermüll zensiert werden.

    Ihre Ausführungen an anderer Stelle über den Eintritt in die SED halte ich für Spekulation - und das ist auch nicht weiterführend meines Erachtens. Es geht darum, was der Forentrottel in der Gegenwart treibt, da muss mann nicht zum Prager Frühling zurück gehen und Vermutungen anstellen. Mir geht es um die widerlichen Hetzkommentare in der Gegenwart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 10.05.18 1:36
      1. Zu Marie:
      wenn man die Hetze, die MLM-Marie hier in diesem Blog über Monate verbreitete, einfach mal im Archiv liest, sollte man dieses Statement verstehen.
      2. Lehrerin Wanda Müller:
      ich kann nicht sagen, ob die Lehrerin ein Fake war. Allerdings war die Lieske, nach ihrem Brief zu urteilen, von der Echtheit überzeugt. Später hat dann MLM-Marie aufgrund ihrer "hervorragenden IT-Kenntnisse" zuerst die Lehrerin nach Winterberg ( Gerd Dietrich) verortet, später sogar war ich die Lehrerin in Brandenburg. Das war schon sehr amüsant, da ich grundsätzlich immer mit dem Torbrowser auf die Webseite wanda.mueller.de gegangen bin. Jeder blamiert sich , so gut er kann.
      3. SED-Mitgliedschaft
      ist keine Spekulation, sondern durch Infos von H.Lieske im Blog bestätigt. Jahrgang 1951, 1974 aus der SED ausgetreten (worden?). Also 1969/70 mit 18/19 unmittelbar nach Niederschlagung des Versuchs eines demokratischen Sozialismus eingetreten. Wer über so eine Vita verfügt, sollte meiner Meinung nach heute nicht die politische Richtung des demokratischen Sozialismus verteufeln, sondern gerade in dieser Beziehung ganz still sein. Bei ihrem Verhältnis zu Sahra Wagenknecht kommt sicher noch eine ausgeprägte Stutenbissigkeit dazu. Da ist die wesentlich jüngere, gut aussehende und intelligente Vertreterin der Linken, sie dagegen trat in die SED ein, als S.Wagenknecht geboren wurde.
      Dass die MLM-Kommentare im AW-Blog unterirdisch sind, brauchen wir nicht noch zu diskutieren und uns eigentlich nur gegenseitig zu bestätigen. Ich denke, für neue Leser in diesem Blog ist gerade die Historie interessant.
      Wäre schön, wenn Ihre Beiträge auch mal mit mit einem (Nick)-Namen versehen wären.
      Viele Grüße franzi

      Löschen
    2. Mich interessiert halt nicht, ob/warum jemand in die SED eingetreten ist. Die Meinungsfreiheit wird immer mehr eingeschränkt, in öffentlichen Foren wird gehetzt und verleumdet, sachliche Stimmen werden zensiert und jeder, der nicht mitmacht, wird diskreditiert - in Foren und in der Berichterstattung. Das ist der Grund, weshalb Wagenknecht von der Moderation für Hetze und Verleumdung freigegeben ist. Es wird für einen Krieg gehetzt, den in Europa niemand überleben wird - das ist es, was mich beunruhigt. Ob eine Hetzerin, die einen niveaulosen Hetzbeitrag nach dem anderen schreibt, SED-Mitglied war, ändert nichts am Sachverhalt der derzeitigen Zustände. Dass die primitive Hetze veröffentlicht wird, dass jeder zensiert und diskreditiert wird, der der Hetze etwas entgegensetzt. Wie viele Maries bei Anne Will schreiben, weiß ich nicht und es ist bezüglich der Hetzkampagnen für mich unwichtig.
      Freundliche Grüße
      Max

      Löschen
  2. Inzwischen ist die Hetze, Meinungsdiktatur und Meinungszensur der Medien, die sich "öffentlich-rechtlich" nennen, so weit fortgeschritten, dass ihnen ihre Reputation beim Publikum egal ist - weil die Gehirnwäsche nach den Meinungsumfragen nicht funktioniert hat, prügeln sie immer hirnloser auf Abweichler ein, die es noch wagen, sachlich zu berichten.

    Dass sie damit keinen Erfolg haben, wie alle Umfragen zeigen, (immer weniger Menschen trauen den Medien), spornt sie zur Verschärfung der Meinungszensur und Meinungsdiktatur an, um die Regierungslinie mit Gewalt zu erzwingen.

    Das konnte man an dem Shitstorm gegen das Mittagsmagazin der ARD beobachten, das wagte, einen renommierten Experten zu befragen, der nicht im Hetzstromm schwamm, das konnte man an dem Shitstorm der BILD, Focus usw. auf Herrn Gack beobachten, der beschimpft und verleumdet wurde, weil er von Befragungen von Ärzten vor Ort und in Flüchtlingslagern objektiv berichtet hat.

    Inzwischen ist die Hetzdiktatur so weit fortgeschritten, dass jeder, der noch objektiv nach journalistischen Standards, die heute nicht mehr eingehalten werden dürfen, zu berichten versucht, damit rechnen muss, an den medialen Pranger gestellt zu werden, öffentlich regelrecht hingerichtet zu werden und seinen Job zu verlieren.

    Das konnte man beobachten an den Reaktionen des ZDF auf den Shitstorm gegen Gack und an der Art, wie Gack in seinem Anschlussbericht die von ihm befragten Ärzte nachträglich weisungsgemäß als befangen und gesteuert vom Assad-Regime darstellte. So bringt man mit Druck, Diffamierung und Einschüchterung die noch verbliebenen Experten, Journalisten, Korrespondenten, die ihrer Pflicht zu objektiver Berichterstattung nachkommen wollen, auf Regierungslinie.

    Die unausgesprochene Übereinkunft lautet: Auf jeden einprügeln, jeden einschüchtern, der nicht mit dem Strom schwimmt, dafür sorgen, dass "Abweichler" nicht mehr öffentlich reden dürfen.

    AntwortenLöschen
  3. Zu diesem Zweck werden in Foren die abnormalsten Hetzbeiträge freigeschaltet, das primitivste Niveau ist recht - die auf der Startseite eingestellte Hosenstall-"Diskussion" in einem Blog, in welchem es um die Gesellschaftstheorie von Marx und ihre aktuelle Bedeutung geht, ist ein gutes Beispiel. Folgerichtig ist, alle Beiträge, die dem niveaulosen Schrott entgegen treten, zu zensieren, denn Abweichler dürfen nicht mehr zu Wort kommen. Der Zuschauer / Leser soll glauben, es sei die Mehrheitsmeinung. Dass sich auf diesen intellektuellen Offenbarungseid vom Hosenstall kein Forenteilnehmer mit Gegenrede gemeldet hat, ist ausgeschlossen - wenn man alle zensiert, wird das gewünschte "Meinungsbild" erzeugt.

    In der Moderation sitzen Leute, die für die Einhaltung dieser Linie sorgen, zu sorgen haben, sonst würden sie dort nicht beschäftigt werden. Da es keine Mindestanforderungen gibt bezüglich des Niveaus der Hetzbeiträge, werden wir vermutlich in Bälde mehr zu den Toilettengewohnheiten der Wagenknecht, zur Beschaffenheit von Putins Exkrementen oder zu Assads Geschlechtsverkehr "erfahren". Garniert mit zusammenhanglosen Begriffen wie Holocaust, Auschwitz, Euthanasie, Hühnersuppe, Strapsen und Streußelkuchen.

    Das Gute daran ist: Die Moderation erreicht das Gegenteil des Beabsichtigten. Wer das liest, weiß, welchen geistigen Zuschnitt sowohl die Verfasser als auch die öffentlichen Sender haben. Das sieht inzwischen jeder, der seinen Verstand nicht zu 100 Prozent abgegeben hat.

    AntwortenLöschen
  4. Als langjährige Foristin im Forum bei Anne Will verfolgte ich die vernehmbaren
    Diskrepanzen zwischen einigen Foristen. Immer war dabei war @ Marie Luise Müller.
    Ich gab mal verschiedene Suchbegriffe ein u. a. Marie Luise Mueller Forum und landete bei https://www.wanda-mueller.de/wandas-tagebuch/2017/15-april-2017-in-eigener-sache-drei-ohne-archiv/
    Sofort war mir klar, dass MLM aus dem Will Forum und Wanda Mueller die gleichen Personen waren.
    Nur konnte ich mit den Paradoxen noch nichts anfangen.
    Nun ließ ich nach Mare Luise Mueller Politik suchen und landete bei
    http://politikparadox.blogspot.de/p/in-eigener-sache-2.html
    Der Weg zu Robert Kroiß https://robert-diegrossenreligionen.blogspot.de/
    war dann nur noch Formsache.
    MLM , Westcoast waren mir schon länger aufgefallen. Ihr einfältiges Geschreibe ,
    gehört nicht zu meiner Weltanschauung.
    Was ich aber hier nun lesen konnte, verschlägt mir die Sprache.
    Diese Frau ist doch geisteskrank und gehört weggesperrt. Ich verstehe die Moderation bei Will nicht, wenn ich davon ausgehe, dass sie sehr wohl über MLM
    und ihre Eskapaden, zum Beispiel unliebsame Foristen, einfach als verstorben zu erklären, informiert worden ist Wer ist denn nun diese Marie, die ja die abscheulichsten Kommentare hier eingestellt hat?
    Ich muss mir noch einen genauen Überblick verschaffen.
    Unglaublich welche Schattenseiten das Internet auch hat.
    Helga Sch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werte Foristin Helga Sch.,
      auch ich komme aus dem Will Forum und habe zu diesen Blogs gefunden.
      Ich brauchte eine lange Zeit um zu begreifen, was diese Frau für eine Rolle spielt.
      Sie schreiben von geisteskrank. Ich bezeichne es eher als akute Persönlichkeitsstörung. Dabei ist dieser Frau, außer der Computerkenntnisse, eine verhältnismäßige Intelligenz nicht abzusprechen. Allerdings begeht sie im Übereifer, besser gesagt auch unbändigen Hass auf ihre Kontrahenten, Fehler, die dann auch für mich als Außenstehende leicht zu erkennen waren.
      Voraussetzung ist allerdings, dass man tatsächlich die hier verfügbaren Archive und die umfangreichen Kommentare gelesen hat.
      Wer ist Marie, fragen sie.
      Auf alle Fälle gibt es eine Marie, die eindeutig der Person Lieske zuzuordnen ist.
      Dort hat sie sich total überschätzt. Eine „gute Marie“, wurde plötzlich zur besten Freundin der Lieske, obwohl sie vorher Lieske mit all ihren Peinlichkeiten dargestellt hat. Ein solches Verhalten ist im wahren Leben nicht nachzuvollziehen.
      Wie viel unter Nick Marie im Will Forum schreiben, kann man nicht beurteilen.
      Kommentare im Forum mit Nick Marie geschrieben, richten nach meinem Empfinden aber keinen Schaden an, da sie zur Sache geschrieben werden.
      Ob es ein weiterer Schachzug der Lieske ist, wäre also uninteressant.
      Zu den Schattenseiten des Internets volle Zustimmung.
      Private Dinge im Internet durch Zufallsbekanntschaften auszutauschen, sollte man tunlichst unterlassen. Das Ergebnis solcher Zufallsbekanntschaften, kann man hier sehen, wenn man die Kommentare der Archive verinnerlicht hat.
      Die Gottlose

      Löschen
  5. 17.05. 2018
    Sehr geehrtes Moderatiorenteam des A. Will-Forums!

    Ich hatte Ihnen bereits, am 07. /08. 05. ? 2018 mit Bezug und Hinweis auf Ihre eigenen Kommentarregeln, den - aus meiner Sicht dagegen verstoßenden - sehr oft freigeschalteten Kommentaren von Marie- Luise-Müller, mit vom Thema abseitigen, personell diffamierenden, bösartig unbewiesen. Ehre verletzenden Inhalts von Ihnen veröffentlicht wurden, die darauf begründet berechtigten Gegendarstellungen, Widerlegungen, Reaktionen, auch meine eigene Person betreffend - denn nach derer Google-Ermittlung bin ich ja bereits schon 2016 in Dessau verstorben und beigesetzt worden - sind nicht im gleichen Maße wie die der Akteurin angemessen bewertet und freigeschaltet worden.
    Ich beabsichtige, inzwischen 88 Jahre alt, weiterhin zu Leben und unter Syn. "fritz 30", zu kommentieren.
    Ich musste jedoch mehrfach, im Gegensatz zum Anlass, in meinen Widerlegungen, der Wahrheitsfindung als von Ihnen offenbar nicht zum Thema gehörend, meine Kommentare und den Zeitaufwand dafür als in den Wind geschrieben hinnehmen.
    !Ich finde dieses, gemessen an Ihren eigens vorgegeben Kommentarregeln als einseitig, unangemessen selektiert und bringe Ihnen hiermit meinen Protest dagegen zum Ausdruck.
    Ich kann mir nicht schlüssig vorstellen, dass diese Vorgehensweise beabsichtigt und von Ihnen im Interesse des erfolgreichem Fortbestehens Ihres Forums daran gelegen sein kann..

    Ich erhoffe eine Beantwortung, zumindest die Bestätigung meines Schreibens an Sie,
    mein Erstschreiben an Sie bislang ohne Reaktion Ihrerseits, .
    Denn wozu im Formular die Forderung zu Angaben der persönlichen Identität, wenn die Regeln des normalen Schriftverkehrs nicht oder nur nach Beliebigkeit eingehalten, beachtet werden?
    Übrigens zu meiner aktiven Tätigkeit im Will-Forum, zählt auch die Zeit im G. Jauch-Forum.`

    Mit freundlichen Grüßen

    Fritz Wagner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr Wagner. Auch ich bin im A. Will Forum ständig unterwegs Man kann über MLM denken was man will. Ob es gegen die Linken oder Putin geht, kommt auf die Seite des Betrachters an. Ich bin jede Woche im Will Forum und in meinen Augen lügen sie ganz klar was ihre Person betrifft. Ich habe nicht ein schmutziges Wort von MLM bei A. Will über sie gelesen. Die einzigen die diesen Streit versuchen öffentlich zu machen sind sie und leider gewisse andere. Was ist der Sinn? Ob man sie für tot erklärt hat, interessiert niemanden bei A. Will. Auch ich habe versucht mich schlau zu machen. Wie ich hier lesen konnte und noch kann ist es legitim sich sich einen fremden Namen zuzulegen und mit dessen Namen Schindluder zutreiben. Das finden sie richtig? Nur ich will es nicht in einem politischen Forum lesen was sie für Streitigkeiten haben. Und es ist ganz klar von wem es kommt. Siehe ihre und von anderen die Schreiben an die Reaktion von A. Will. Das ist lächerlich und sie blamieren sich alle damit. Glauben sie mir. So treiben sie sämtliche Gegner von MLM wieder in dessen Armen. Wie man ja sehen kann. Das interessiert niemanden im A.Will Forum.
      Ich bin weder für MLM noch gegen sie. Nur ein Leser vom Forum den es mittlerweile nervt, was sie abziehen. Machen Sie das doch bitte unter sich aus und nicht bei A.Will.

      Löschen
    2. Werter Herr Fritz Wagner,
      machen Sie bitte genauso weiter wie bisher. "Politisches Forum", von dem hier jemand träumt, das war einmal. Öffentlich-Rechtliche Hetzplattform passt schon eher, und das nicht nur wegen des Gästebuchs. Wir werden jedenfalls die Blogmoderation mit Beschwerden zupflastern, solange sie eindeutige Hetzschriften der Forentrottel freischalten.

      Löschen
    3. Was Sie, Anonym 15.22 Uhr, über MLM denken, ist natürlich Ihre Sache. Genauso ist es die Sache von Fritz Wagner, was er über MLM denkt. Sie verteidigen MLM gegen angebliche Vorwürfe des Fritz Wagner ("schmutzige Worte" der MLM gegen Fritz Wagner bei Anne Will), die Fritz Wagner nicht erhoben hat und versteigen sich gar zu der unzutreffenden Behauptung, Fritz Wagner würde lügen.

      Es steht in der Entscheidung von Fritz Wagner, sich bezüglich der themenfremden, unsachlichen und diffamierenden, vor Hass triefenden "Kommentare" einer MLM bei der Moderation zu beschweren. Ebenso über die Zensur sämtlicher Beiträge, die diesen Kommentaren etwas entgegen setzen. Was damit gemeint ist, das kann jeder neutrale Beobachter an den hier eingestellten Kommentaren der Dame problemlos nachlesen.

      Es obliegt nicht Ihnen, zu entscheiden, was angeblich "niemanden" bei Anne Will interessiert- Sie sind nicht der Forensprecher alle anderen Foristen. Auch scheinen Sie an Wahrnehmungsstörungen zu leiden, wenn Sie behaupten, Fritz Wagner würde mit seiner sehr berechtigten Beschwerde an die Moderation wegen der freigeschalteten Hetz- und Hassbeiträge dieser Foristin jemanden in ihre Arme treiben.

      Das Gegenteil ist der Fall, diese Frau wird von niemandem mit einem Funken von Verstand mehr ernst genommen, außer von ihrem Adlatus Westcoast, mit dem sie andauernd Suppen-, Straps- und Streußelkuchengespräche zur Belustigung denkender Menschen führt, hält sich die Schar ihrer Anghänger sehr in Grenzen. Es schreibt schon lange niemand mehr auf ihrer Website, auf der sie, wie Sie es ausdrücken, mit anderen Namen "Schindluder treibt". Das alles hat die Dame nicht Fritz Wagner, sondern ihren eigenen, vor Hass und unsachlicher Diffamierung triefenden themenfremden Straps-, Kissen-, Hühnersuppe-, Auschwitz- und behaarte Männerbeine-Beiträgen zu verdanken.

      Zu Anonym 15.22

      "Wir werden jedenfalls die Blogmoderation mit Beschwerden zupflastern, solange sie eindeutige Hetzschriften der Forentrottel freischalten."

      Zupflastern ist m. E. der richtige Weg - und zwar jeweils sachlich und konkret auf die jeweiligen konkreten Regelverstöße in den Beiträgen sowie auf die Zensur sachlicher Repliken bezogen. In der Vergangenheit rumwühlen bringt nicht weiter. Die Beiträge dieser Dame bieten jeweils genug Anlass, sich zu beschweren und je mehr das immer und immer wieder tun, umso eher wird der Spuk der Vergangenheit angehören.

      Löschen
  6. Ich glaube nicht, dass Sie Antwort erhalten werden - wie schrieb doch die Moderation an MLM: "Anmerkung der Moderation:
    Bitte halten Sie (sämtliche Beteiligte) private Streitigkeiten aus der Diskussion und unserem Forum heraus."

    Meine Anmerkung zu dieser unverfrorenen Scheinheiligkeit der Moderation wurde natürlich auch zensiert.

    Wäre der Moderation daran gelegen, private Streitigkeiten aus dem Forum herauszuhalten, würden themenfremde Beiträge wie dieser
    "Gut, dass Du es benennst, es ist wirklich igitt. Nicht einmal der schon lange tote Karl Marx eignete sich andere Namen an. Er war ehrlich genug, nur unter seinen Namen zu schreiben. Du hast ja kein Problem damit, wenn sich andere die Namen anderer aneignen. Es ist für Dich sogar legitim, wie ich gelesen habe. Igittigitt!"

    und sehr viele andere, ob es da um Hühnersuppe, Streußelkuchen oder Strapse und behaarte Männerbeine, das angeblich gigantische Einkommen von Wagenknecht oder die zusammenhanglose Aneinanderreihung von Begriffen wie Auschwitz, Rassismus, Holocaust etc. geht, erst gar nicht veröffentlicht.

    Mit dem Thema der Sendung haben die "Beiträge" des Forentrottels so gut wie nie etwas zu tun. Es geht da immer nur um tumbe Einprügeleien auf alles, was vermeintlich links und deshalb angeblich rassistisch sei. Das Niveau oder Themenbezogenheit spielt für die Moderation keine Rolle - es geht ausschließlich darum, möglichst tumb Hassbotschaften gegen alles vermeintlich "Linke" unwidersprochen zu verbreiten.

    Das ist der Sinn und Zweck dieses Zensurforums, in welchem m. E. Zensoren desselben geistigen Zuschnitts sitzen, wie ihn eine MLM dort zur Schau stellt.

    Erst stellt die Irre den Marx als denn schlimmsten Antisemiten aller Zeiten dar, dann schreibt sie:
    "Ich bin der festen Überzeugung, würde Marx mitbekommen, wie Lafontaine und Wagenknecht die Linkspartei für ihre rassistischen Machenschaften benutzen, der würde sich im Grabe umdrehen."

    und "vermittelt" so begründungsfrei, dass W. und L. noch schlimmere Rassisten seien, als der schlimmste Antisemit aller Zeiten, Marx, und damit diese von der Moderation erwünschte Botschaft unwidersprochen stehen bleibt, wird jede sachliche Replik auf diesen haastriefenden Unsinn zensiert.

    Das soll nach dem Willen der Moderation so stehen bleiben - ebenso alles andere, was zur Diffamierung und Darstellung als unglaubwürdige und unfähige Schmuddelrassisten erwünscht ist.

    Was nicht zu übersehen ist: MLM betreibt mit ihren tumben Hass- und Diffamierungsbotschaften das Geschäft der Anne-Will-Moderation. Sie ist deren Hate-Speech-Sprachrohr für die Verbreitung tumber, meist zusammenhangsloser neoliberaler und kriegshetzerischer sinnfreier Botschaften. Gegenrede, und sei sie auch noch so sach- und themenbezogen, wird zensiert. M.E. das schlimmste Hate-Speech- und Zensurforum von ZDF und ARD.

    AntwortenLöschen
  7. Anonym21.05.18, 15:22

    Sie machen es sich zu einfach in der Beurteilung in Sachen MLM.
    Abgesehen davon, dass sie einer falschen Wahrnehmung unterliegen. Die Interesse an den Vorgängen um Fritz Wagner finden sehr wohl Interesse auch von Usern aus dem Will Forum.

    - Ob es gegen die Linken oder Putin geht, kommt auf die Seite des Betrachters an.-
    Richtig, sehe ich auch so. Nur im Forum einer politischen Talksendung, erwarte ich ganz einfach, dass die Betrachtungsweisen sämtlicher User im Forum zu veröffentlichen sind.
    Leider erfüllt die Moderation diese Aufgabe nicht mehr. MLM steht eindeutig in vielen ihrer Kommentare für Fake News, wenn es sich um Linke und Putin handelt.
    Diese Tatsache teile ich, soweit ich dieses Forum überhaupt noch verfolge, der Redaktion Will per Zuschauerpost mit und beschwere mich.
    Das ist für mich keinesfalls lächerlich.
    Genauso verhält es sich um die durchaus vorhandenen privaten Streitigkeiten zwischen einigen Usern, zu denen ich auch gehöre, und MLM.
    Es kann nicht sein, dass MLM ihre nachweislich falschen Behauptungen ins Forum stellen kann und Erwiderungen betroffener User der Zensur zum Opfer fallen.
    Was meine ich damit?
    Beispiel:
    Marie Luise Müller schrieb am 03.03.2018 22:34 Uhr:
    Hallo @ T. Hoffmann S. 10
    [...]
    Sehen Sie, ich hab‘ grad nicht einmal eine Handvoll solcher Typen an der Backe. Die spinnen sich Sachen zurecht, darauf würde niemand kommen, egal, wie besoffen man wär. Aber genug über diese Alten geplaudert. Will ja keine Kissenoma werden.
    Dazu stellte ich fest, dass genau ein solcher Kommentar nicht zum Sendethema gehörte und drückte mein Unverständnis aus, dass mein Antwortkommentar nicht veröffentlicht wurde.
    Es bleibt eine Unverschämtheit, dass MLM derartige falsche Behauptungen ins Forum stellen darf.
    Dazu zu ihrem Verständnis nur der Sachverhalt in der Sache Fritz Wagner.
    Fritz Wagner lebt und die Staatsanwaltschaft in Leipzig hat das bestätigt.
    https://docs.google.com/viewer?a=v&pid=sites&srcid=ZGVmYXVsdGRvbWFpbnxwb2xpdGlrcGFyYWRveHxneDo1NjMwNTU4ZmY4NGUzYTE4
    MLM und ein Großteil ihrer Kommentare zielen immer wieder in die gleiche Richtung, nämlich andersdenkende Personen, egal ob Teilnehmer in den Sendungen, aber auch User, mit falschen Behauptungen zu diffamieren.
    Mir geht es nicht vordergründig um MLM, aber um die Qualität des Forums bei Will.
    Nicht nur ich, sondern viele meines umfangreichen Freundes und Bekanntenkreises, haben sich schon lange von dieser Sendung verabschiedet. Will gehört zu den Systemmedien und verbreitet die gewünschte Meinungsmache und MLM ist dabei nichts weiter als ein nützlicher Forentrottel.

    AntwortenLöschen
  8. Antwort an an Herr Nietzschmann.
    Danke für Ihre Antwort. Ich glaube nicht das ich es mir zu einfach mache mit der Beurteilung von MLM. Das sie mir falsche Wahrnehmung unterstellen finde ich nicht richtig. Ich wollte mit meinem gestriegen Beitrag nur sagen, was sie alle an die Moderation schreiben kommt doppelt zurück. Und die Wahrheit hat doch niemand gepachtet. Oder irre ich mich. Man kann im www für die Linken AfD Putin Äußerungen finden, die einem zusagen oder das Gegenteil. Und wenn ich ehrlich bin interessiert mich nicht ihre Kopie was MLM an Hoffmann geschrieben hat. Was ich möchte ist doch nur als ein normaler User nicht mehr mit ihren persönlichen Streitigkeiten konfrontiert zu werden. Nichts anderes ist meine Absicht.Und was die Wahrnehmung betrifft zeigt doch viele Gesichter. Was ich gelesen habe das unter den Beitrag von MLM die Redaktion geschrieben hat habe ich es mir nochmals durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen dieses nicht auf MLM zurückzuführen ist. Da haben vorher Herr fritz 30 und Herr Kroiss privates geschrieben. Es liegt in uns sachen zu interpretieren die füt einen sprechen. ich möchte eigentlich zum wiederholten male sagen lassen sie alle doch die persönlichen Streitigkeiten aus dem Forum A. Will raus. Es interessiert niemanden. Sie haben doch hier eine Seite. Und nein Herr Nietzschmann ich möchte für niemanden Partei ergreifen. Ich bin weder für MLM noch für jemanden anderen. Es stört mich einfach wenn Animositäten bei A.Will fortgesetzt werden. Und es geht leider zum größten Teil von ihre Abteilung aus. Das ist meine Wahrnehmung. Hetzen sie doch alle hier weiter. Das ist doch legitim aber im einem politischen Forum hat es nun wirklich nichts zu suchen. Meine Meinung. MfG von jemanden der sein Username vom A.Will hier nicht gerne preisgeben möchte.

    AntwortenLöschen
  9. Werter User,
    ich akzeptiere erst mal, dass sie ihren Usernamen nicht nennen wollen und die mögliche vollkommene Anonymität nutzen. Ich denke aber, dass es nicht zielführend ist auf dieser Basis über MLM weiter zu diskutieren. Richtig ist, dass keiner die Wahrheit gepachtet hat. Im Fall der MLM geht es aber nicht um gepachtete Wahrheit, sondern um bewiesene Fakten. Ich verweise auf das umfangreiche Archiv hier im Blog. MLM ist eine permanente Lügnerin und in meiner Wahrnehmung schizophren.
    Ich bleibe dabei, dass die Kommentare der MLM im Will Forum, persönliche Diffamierungen, gegen bestimmte User bewusst von ihr platziert werden.
    Dabei nutzt sie die Narrenfreiheit aus, die ihr durch die Moderation eingeräumt wird.
    Da sie diese Diffamierungen mit Bashing gegen alles was links ist und gegen Russland und Putin verknüpft, bleibt sie der nützliche Forentroll im Will Forum. Über bestimmte Spielregeln, die MLM im Forum benutzt, möchte ich überhaupt nicht eingehen. Denken sie mal nach, wie „Ballzuspiele“ im Will Forum möglich sind.
    Ich wäre sofort einverstanden, wenn die Moderation tatsächlich persönliche Dinge im Forum konsequent unterbinden würde. Macht aber die Moderation nicht.
    Ich verwahre mich allerdings entschieden gegen ihre Feststellung, dass wir hier hetzen.
    Das müssten sie nämlich mit Fakten unterlegen und beweisen und ich sage ihnen ganz klar, dass können sie nicht.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr geehrte Herren Wagner und Nietzschmann.

    Für mich ist es eine klare Erkenntnis, dass die Redakteure der ARD-Foren zu einer einseitigen Auslegung der User-Kommentare neigen. Das lässt sich sicherlich belegen, wenn man die einzelnen Kommentare liest, was genehm ist und feststellt, welche Kommentare nicht freigeschaltet werden. Einige dieser Ergebnisse stellt Gerd 49 hier auf seinem Blog ja öfter mal dar. Dagegen ist der Beitrag des Users hier vom 21.05.2018 um 15:22 Uhr entweder in Unkenntnis der Sachverhalte alles bisher Geschriebenen zu werten oder es ist ein "Freund" im Sinne des Geistes von MLM, welche wir hier eine zu lange Zeit "verarbeiten" mussten.

    Dabei ist mir allerdings aufgefallen, dass es wohl darauf ankommt, welcher Redakteur wohl gerade für die Freigabe zuständig ist. Da hilft es manchmal, entgegen der Redaktions-Bitte, den Beitrag nochmals einzustellen. Wenn man einen kritischen Beitrag schreibt, welcher gleichzeitig auch als Antwort auf einen anderen User-Beitrag mit persönlichen Argumenten eingestellt werden soll, dann ist es sinnvoller, diesen später bei Anne Will als eigenständigen Beitrag einzustellen ohne direkten Bezug zu einem vorherigen Beitrag. Der Schreiber, welcher gemeint ist, versteht es dann schon. So wie wir verstehen, was gemeint ist, wenn MLM in ihren Beiträgen fast immer Bezug auf die Seiten von Politikparadox und Robert die großen Religionen nimmt.

    Auf dem Blog von Wanda Müller, mit richtigem Namen laut Impressum: Heidrun Lieske, welche bei Anne Will unter den Pseudonymen MLM oder Marie Luise Müller schreibt, gibt es die Rubrik "Aus Wandas Tagebuch". Dort stehen Beiträge verschiedener Autoren, welche sie einstellt und im Anschluss daran mit einem eigenen Kurzkommentar versieht. In diesen ihren Kurzkommentaren schreibt sie laufend über einige User, welche in den beiden oben genannten Blogs aktiv sind und z.T. früher auch auf ihrem Blog aktiv waren. Sie nennt keine Namen aber Insider wissen, wen sie mit ihren Anzüglichkeiten meint. Und diese Anzüglichkeiten bringt sie dann auch ins Anne Will Forum unter, und jeder, der auf ihrem Blog vorher dies gelesen hat, weiß nun Bescheid, dass sie dies bei Anne Will weiterbetreibt. Da wir nicht mehr auf ihrem Blog schreiben, bleibt nur übrig, bei Anne Will entsprechend zu antworten. Dass dabei der Antwortschreiber aus Anne Wills Sicht schlechtere Karten hat, ist jedem klar.

    Beispiel letzte Anne Will Sendung vom 06.05.2018 über Karl Marx. Dort schreibt Marie Luise Müller auf Seite 85 und fritz 30 antwortet ihr. Er möchte von ihr diejenigen benannt wissen, wer von der feinen Gesellschaft es ihrer Meinung leisten oder gezwungen werden kann, mehr als den kleinen Finger zu rühren, um die Zustände effektiv zu beseitigen.

    Was kommt, sie benennt sich als einzelne Person, welche schon mal in der Zeitung stand, wie sie Obdachlosen Tee und "?Nahrung?" anbot. Darüber wurde mit ihr hier in den Blogs schon gestritten und flugs, hat sie es bei Anne Will untergebracht. Auch über die Scheinheiligen, welches sie in ihrem Beitrag einfließen ließ, hat sie sich in ihren Kurzbeiträgen ausgelassen. Daher die Antwort von Herrn Kroiß, den Betreiber des Blogs, die großen Religionen. Dem antwortete sie, dass es igitt sei, wenn andere wie Kroiß sich Namen anderer aneignen, dass sei sogar legitim, wie sie von ihm gelesen habe. Dass sie sich anderer Namen bedient ist auch igitt, aber sie weiß, dass Anne Will es nicht zulässt, dass dies öffentlich gemacht wird. Da habe ich gleich mal die Probe auf Exempel gemacht und den nachfolgenden Beitrag eingestellt, welcher natürlich nicht freigeschaltet wurde.
    Dienstag, 8. Mai 2018 um 00:04 Uhr Seite 85 Antwort Zensiert

    Wie weit geht denn nun ihre Ehrlichkeit, Frau Marie Luise Müller? Wer unter anderem Namen schreibt, sollte doch darüber kein Aufheben machen, wenn auch andere dies tun. Oder meinen sie, "Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe"? Fühlen sie sich anderen Usern etwa so sehr überlegen?

    AntwortenLöschen
  11. Seite II

    Stattdessen tauchte dann der allseits bekannte Satz am nächsten Morgen auf: Anmerkung der Moderation:
    Bitte halten Sie (sämtliche Beteiligte) private Streitigkeiten aus der Diskussion und unserem Forum heraus.

    So werden mit Hilfe der Anne Will Redakteure private Streitigkeiten laufend eingestellt. Im Endeffekt werden dabei aber nur die einseitige Meinungen und Anzüglichkeiten von MLM freigeschaltet. Danach tritt dann die Vorschrift der Redaktion ein: Bitte halten Sie private Streitigkeiten aus der Diskussion und unserem Forum heraus. (Wobei ich anmerken möchte, dass es der Anne-Will-Redaktion einen "feuchten Kehricht" angeht, ob über private Streitigkeiten diskutiert wird. Sie sollten genauer beschreiben, was sie unterbinden wollen. Sicherlich nur dass, was in ihrem Einflussbereich durch sie zensiert werden kann. Der Satz müsste also heißen, Bitte halten sie private Streitigkeiten aus unserem Forum heraus. Aus der Diskussion heraushalten ist meiner Meinung nach eine Anmaßung!

    Die Antwort von heute 22.05.18 um 15:48 Uhr an Herrn Nietzschmann zeigt, dass der User nicht wirklich erkennt oder erkennen will, wann jemand privates in die Forumsdiskussion einbringt.

    Wo ist bei fritz 30 etwas Privates? Sein Beitrag hier eingestellt zum Nachlesen:
    fritz 30 schrieb am 07.05.2018 16:58 Uhr:
    "Was sind wir für eine Gesellschaft, die die feiert, die Missstände benennt aber nicht einmal den kleinen Finger rührt, dass die Verantwortlichen gezwungen werden, diese Zustände zu beseitigen. Igitt, eine feine scheinheilige Gesellschaft. MLM"
    (Dieser Abschnitt ist eine Kopie vom vorigen Beitrag von MLM)

    Zum "Wir" in der Gesellschaft? Zählen Sie sich nicht dazu?
    Nennen Sie doch bitte konkret diejenigen in der feinen Gesellschaft, die mehr als den kleinen Finger zu Rühren in der Lage sind oder waren, Verantwortliche zu zwingen, diese Zustände effektiv zu beseitigen.
    Meinen Sie etwa Personen oder Parteien wie die Grünen, Schwarzen, Roten,Gelben, Blauen oder alle gemeinsam?

    Über die scheinheilige Gesellschaft habe ich oben schon geschrieben, dass MLM damit die User hier auf ihrem Blog schon mit "scheinheiligen Worten" benannt hat.

    Daraufhin hat Herr Kroiß seine nachfolgende Antwort gegeben:
    Robert Kroiß schrieb am 07.05.2018 18:05 Uhr:
    Dass jemand der die Fakten bzgl. Verstorbener falsch erkennt und verdreht und dann Probleme hat, wenn jemand anders die tatsächlichen Fakten anführt, analysiert und eindeutig belegt, kann nicht verwundern. Und wo da die Scheinheiligkeit Auferstehung feiert erklärt sich dann auch von selbst. Igittigitt!
    Die Antwort darauf von MLM:
    Marie Luise Müller schrieb am 07.05.2018 18:43 Uhr:
    @R. Kroiß

    Gut, dass Du es benennst, es ist wirklich igitt. Nicht einmal der schon lange tote Karl Marx eignete sich andere Namen an. Er war ehrlich genug, nur unter seinen Namen zu schreiben. Du hast ja kein Problem damit, wenn sich andere die Namen anderer aneignen. Es ist für Dich sogar legitim, wie ich gelesen habe. Igittigitt!

    Meine Antwort darauf wurde wie oben schon beschrieben, zensiert. Diejenige, welche sich Jahrelang unter falschen Namen kundtat, findet es nun Igittigitt, dass es User wie Herrn Kroiß gibt, die ihr zugestanden haben, dass sie Anonym in Foren schreiben kann. Wenn sie nicht feststellen können, dass solche Aussagen, von jemanden getätigt, der dies für sich selber in Anspruch nimmt permanent zu machen, verlogen sind, dann sind sie nicht so objektiv in dieser Sache, wie sie hier vorgeben zu sein.

    Wie wäre es, wenn sie auch bei Wanda Müller unter Nachricht an: einen Beitrag einsetzen, indem sie Heidrun Lieske auffordern, im Anne Will Forum keine Animositäten mehr einzusetzen. Ich meine ihnen dann garantieren zu können, dass von der hiesigen Seite jegliche private Streitigkeiten im Anne Will Forum unterbleiben. MLM fängt seit Jahren an und wir versuchen darauf zu Antworten.

    Versuchen sie es einmal.

    Mit freundlichen Grüßen

    Walter Neumann

    AntwortenLöschen
  12. Was Sie richtig finden oder nicht, bleibt Ihnen überlassen - aber dass Ihre Wahrnehmung leider ziemlich gestört ist, wurde begründet - darauf gehen Sie nicht ein. Das spricht eine deutliche Sprache. Sie übersehen völlig, dass beispielsweise dieser Beitrag:

    "Sehen Sie, ich hab‘ grad nicht einmal eine Handvoll solcher Typen an der Backe. Die spinnen sich Sachen zurecht, darauf würde niemand kommen, egal, wie besoffen man wär. Aber genug über diese Alten geplaudert. Will ja keine Kissenoma werden."
    lange vor dem Beitrag von Herrn Kroiss geschrieben wurde und wenn Sie behaupten, der Beitrag von Fritz Wagner habe Persönliches enthalten, dann lügen SIE. Sehr dreist lügen Sie da, denn der absolut sachliche Beitrag von Fritz Wagner hat überhaupt nichts Persönliches enthalten:
    "Zum "Wir" in der Gesellschaft? Zählen Sie sich nicht dazu?
    Nennen Sie doch bitte konkret diejenigen in der feinen Gesellschaft, die mehr als den kleinen Finger zu Rühren in der Lage sind oder waren, Verantwortliche zu zwingen, diese Zustände effektiv zu beseitigen.
    Meinen Sie etwa Personen oder Parteien wie die Grünen, Schwarzen, Roten,Gelben, Blauen oder alle gemeinsam?"
    Was Sie persönlich interessiert, in ihrer einseitigen Sichtweise, ist unerheblich und interessiert hier niemanden.

    Wenn Sie der Meinung sind,hier würde gehetzt, dürfen Sie sich doch gerne verziehen, niemand hindert Sie daran. Sie müssen auch nicht die Beschwerden an die Moderation lesen oder kommentieren, kein Mensch zwingt Sie dazu, Ihren vollkommen unmaßgeblichen Senf abzugeben.

    Was die hier schreibenden Foristen interessiert, oder nicht interessiert, das geht Sie überhaupt nichts an. Wir lassen uns nicht von Ihnen vorschreiben, was uns zu interessieren hat und wenn Sie dieses oder jenes nicht interessiert, müssen Sie ja nicht lesen.

    Wenn es Sie stört, was MLM ständig an einfältigen Hassbotschaften gegen Gott und die Welt (keineswegs nur gegen hier schreibende Foristen) absondert bei Anne Will, wenden Sie sich an MLM persönlich.

    Sie können noch so viel rumsülzen, sie wollten angeblich keine Partei ergreifen, ihr Auftritt ist mehr als durchsichtig und ob Sie Ihren Usernamen preisgeben oder nicht, interessiert hier keinen - man erkennt Sie auch so.

    AntwortenLöschen
  13. Eine kurze Frage am Rand: „Wie lange wird wohl DIE ANSTALT nach der heutigen Ausstrahlung noch gesendet werden dürfen?“

    Herbst

    AntwortenLöschen
  14. "Und wenn ich ehrlich bin interessiert mich nicht ihre Kopie was MLM an Hoffmann geschrieben hat. Was ich möchte ist doch nur als ein normaler User nicht mehr mit ihren persönlichen Streitigkeiten konfrontiert zu werden."

    Ja, klar, interessiert SIE das nicht - weil Sie, wie unschwer zu erkennen ist, es vollkommen normal finden, wenn diese hassgetriebene Dame ohne jeden aktuellen Anlass und ohne jeden Bezug zum Thema ihre verhassten Feinde als spinnerte Alte beleidigt, die sogar Besoffene übertreffen. Aber das ist natürlich kein bisschen persönlich und kein bisschen Privatstreit in ein öffentliches politisches Forum getragen. Sie wollen neutral oder gar normal sein? Ihr verlogener Auftritt zeigt eindeutig, dass Sie alles andere sind, aber bestimmt nicht neutral oder normal. Geben Sie sich keine Mühe - hier werden Sie niemanden überzeugen, und, wie bereits erwähnt, Sie müssen Ihren Nick gar nicht nennen -man erkennt Sie auch so. Sie werden hier niemanden davon abhalten, sich über die unsäglichen von Hass und Diffamierung getragenen themenfremden Straps- und Hühnesuppe-Beiträge der MLM zu beschweren. Das geht jetzt erst richtig los, wenn die Dame sich nicht dazu überwinden kann, sachliche Beiträge zu schreiben und weiter ihre tumben Hass- und Hetzbotschaften einstellt.

    AntwortenLöschen