Dienstag, 12. September 2017

change.org - So reagiert Frau Merkel auf Hannes Jaenickes Petitionsübergabe

Petitionsübergabe Kanzlerin Merkel und Hannes Jaenicke

Hallo liebe Leser,

letzte Woche übergab Schauspieler Hannes Jaenicke seine Petition gegen Plastikvermüllung an Bundeskanzlerin Merkel – und wurde von ihr eiskalt stehen gelassen. Ihre Reaktion zeigt, was die Kanzlerin von Umweltschutz hält, nämlich herzlich wenig! Obwohl sie mal Umweltministerin war. Mit dem Argument, das Thema sei schon auf dem G20-Gipfel besprochen worden, entzieht sie sich ihrer Verantwortung.

Da 150.000 Unterschriften nicht ausreichen, Frau Merkel zu konkreten Handlungen zu bewegen, müssen wir weiter mobilisieren. Es kann noch viele Monate oder Jahre dauern, bis die neue Regierung Maßnahmen zur drastischen Reduzierung von Einwegverpackungen, Plastiktüten und Mikroplastik durchsetzt! Um diese wichtige Kampagne mit allen Kräften voranzubringen und bei der nächsten Übergabe ein klares Statement von Frau Merkel zu bekommen, benötigen wir Ihren Rückhalt. Denn ohne die Unterstützung unserer Förder/innen könnten wir als gemeinnütziger Verein keine Kampagnenarbeit leisten.

Jetzt Förder/in werden

Bitte unterstützen Sie uns dabei, mit weiteren Aktionen Druck auf die Kanzlerin auszuüben. Die Politik muss handeln, damit wir unseren Kindern keine Ozeane und Wälder voller Plastik hinterlassen. Mit einer kleinen, regelmäßigen Spende helfen Sie dem Change.org e.V., Hannes Kampagne zum Erfolg zu führen.

Vielen Dank
Nora und das Team von Change.org 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen