Freitag, 16. Juni 2017

change.org - Abschiebungen


Hallo liebe Leser,
bei dem verheerenden Anschlag auf die deutsche Botschaft in Kabul vor knapp zwei Wochen wurden 160 Menschen getötet und mehr als 450 Menschen verletzt. Dennoch hält die Bundesregierung Afghanistan noch immer für “ein teilweise sicheres Herkunftsland”. Aufgrund des großen öffentlichen Drucks werden Abschiebungen nach Afghanistan nun zumindest aufgeschoben. Doch die Angst bleibt und erfasst zunehmend Schulen, nachdem Schüler hier mitten am Tag von der Polizei abgeholt wurden.

Auf Change.org halten Jugendliche aus Deutschland dagegen und setzen sich für ihre geflüchteten Mitschüler/innen ein. Bereits 47.000 Menschen haben für Ali aus Augsburg und 71.000 für eine afghanische Schülergruppe aus Cottbus unterschrieben.

Unser Team von Change.org unterstützt Lucas, Johannes, Sara, Ina und viele andere bei ihren Kampagnen für ein Bleiberecht ihrer Schulfreund/innen. Denn nur lauter Protest zeigt Wirkung. Und lauter Protest braucht Mut und kostet vor allem viel Zeit, Energie und Durchhaltevermögen.

Das geht nur mit Ihrer Unterstützung.
Bitte werden Sie jetzt Förder/in bei Change.org - damit wir die jungen Menschen optimal bei ihrem Einsatz für ihre Mitschüler/innen unterstützen können.

Herzlichen Dank
Nora Circosta und das Change.org-Deutschlandteam

PS: Afghanistan gilt als sicheres Herkunftsland. Ein vorläufiger Abschiebestopp aufgrund des Anschlags und der Proteste vor einer Woche in Nürnberg bedeuten lediglich einen Aufschub. Deswegen brauchen die Menschen unsere gemeinsame Unterstützung. Werden Sie jetzt Förder/in von Change.org e.V.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen