Montag, 5. Mai 2014

Brzeziński: USA sollen Ukraine für Häuserkampf bewaffnen

Thema: Ukraine-Konflikt

Paramilitärische Strategien

Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński rät US-Präsident Obama, die Ukrainer zu bewaffnen. Die sollen wiederum die pro-russischen Verbände in einen Häuserkampf ziehen. So lasse sich Russland in die Knie zwingen.

Möglicherweise könnten sich die USA auf einen lang andauernden bewaffneten Konflikt in der Ukraine einstellen. Deshalb empfiehlt der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński Präsident Obama, sich die Bewaffnung der Ukrainer vorzubehalten.

Im offenen Feld hätten die Ukrainer keine Chance. Doch eine erfolgreiche Stadtverteidigung sei möglich, wenn die Ukrainer über Panzerfäuste, Anti-Panzer-Waffen und einige Verbände verfügen würden.

Diese Waffen müssten sie vom Westen erhalten. Ohne diese Unterstützung sei ein bewaffnetes Vorgehen nicht möglich. Obama müsse zeigen, dass die Aggression der Russen zu einem langfristigen Konflikt führen könnte. Das wäre dann mit enormen finanziellen Kosten für Russland verbunden. Die wiederum könnte der Kreml auf lange Sicht nicht aufbringen, schreibt der US-Stratege in einem Politico Magazine Artikel.

Offenbar weiß Brzeziński, dass Russland in der konventionellen Kriegsführung der Ukraine überlegen ist. Deshalb möchte er die pro-russischen Verbände in der Ukraine in einen massiven Häuser- und Straßenkampf drängen.

Doch der Kreml-Gegner Brzeziński äußert auch Kritik an Obama. Der müsse die amerikanische Bevölkerung über die internationale Tragweite des Ukraine-Konflikts informieren. Für die weiteren Schritte sei Überzeugungs-Arbeit unabdingbar.

Vielen Amerikanern sei nicht bewusst, dass die Welt vor einer internationalen Krise steht.
Die Rückendeckung aus der Bevölkerung sei wichtig.

Mit freundlicher Genehmigung von DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN


Kommentare

» der Kommentar des Blogschreibers «
Hallo Frau Merkel, seltsame Freunde sammeln Sie da in der letzten Zeit um sich.
Eine US-Regierung mit so einem "Berater", eine Gasprinzessin der Ukraine die zum Mord aufruft, sind das die Kreise in denen Sie sich wohlfühlen? Ein seniler Kriegstreiber, eine verurteilte Verbrecherin! Nicht zu vergessen das nationalsozialistische, rechte Gesindel der "Übergangsregierung".
Was sagt denn Herr Sauer dazu? Oder die Kinder ihrer Freundin Zensursula?
Finden die das gut, dass Deutschland von arschkriechenden US-Lakaien regiert wird?
Schade dass hier seit vielen Jahren fast nur Menschen ohne Charakter und ohne Rückgrat politische Ämter bekleiden!

pitpat sagt:
Das ist alles schon am Laufen Mister Brzeziński!
Gewerkschaftshaus “ausgebrannt”?
DAS glaube ich so nicht!
Das riesige Gebäude ist NICHT “ausgebrannt”! Das sieht doch dann anders aus?!
Wenn (NUR?) die Gesichter so vollständig schwarz sind , warum nicht alles andere auch???
Die >30 Leichen sind an den Hautstellen durchgeschwärzt, nur deren Kleidung und die Einrichtungen nicht so arg!?
Schwarz von der Hitze?? sonst quasi nix verkohlt?? (Kleidung, hölzernes treppenhaus, Möbel…) Schwarz von dem Rauch?? …und (nur) graue Bündchen an den Uniformen?
Die Flammen loderten auch nicht “aus jedem Fenster”!…eigentlich nur vereinzelt bzw. vorwiegend draußen (niedergebrannte Zelte) und am Eingang…
Eine/Die Erklärung hierzu mit neuesten Waffen für den o.g. “HÄUSERKAMPF” :
http://www.heise.de/tp/artikel/26/26056/1.html
http://www.heise.de/tp/artikel/20/20012/1.html
dann machen sogar sogen. “OSZE-Beobachter” SINN!
jetzt nicht mehr, weil die wissen jetzt diese Waffen zu bedienen!

Christian Adrion sagt:
Die Amis sind nur noch widerlich! Frau Markel sie haben schon tolle Freunde!!! Gleich und Gleich gesellt sich gern!

Margarete sagt:
Dann wollen wir uns an David Rockefeller erinnern. Seine Worte:
” Wir stehen kurz vor einer weltweiten Umgestaltung. Wir brauchen jetzt nur noch die richtige größere Krise, und die Länder werden die Neue Weltordnung akzeptieren.”
Das wird ja immer dreister. Immer offensichtlicher. Geht die Rechnung auf?
Oder merken die Menschen der Länder, ihrer Länder, was gespielt wird?
Ich kann nichts tun, Du kannst nichts tun.
Aber gemeinsam könnten wir die Welt verändern.
Angst habe ich nicht. Aber ich bin so etwas von zornig. Weil ich weis, dass wir schon besser gelebt haben und das es noch besser ginge.
Also, weiter aufklären, weiter kämpfen, jeder so wie er kann.

heide sagt:
Montagsdemos 2.0
Mittlerweile in 48 Städten in Deutschland, Schweiz und Österreich.
http://friedliche-loesungen.org/de/page/montagsdemo

La Paloma sagt:
Wirklich ein sehr interessantes Video, das sich jeder bis zum Ende ansehen sollte: http://www.youtube.com/watch?v=nVt8deXWjrM
Tut es Euch an!
“Im Raum von Lissabon bis Wladiwostok entscheidet sich deshalb das künftige Schicksal Amerikas” http://globale-evolution.net/images/media/316.pdf

La Paloma sagt:
Die strategische Wichtigkeit der Ukraine zeigt auch der zweite (untere) Link deutlich auf (viel Lesestoff). Um ans Ziel zu kommen ist nun wohl jedes Mittel recht.
Medien der Vereinigten Staaten von Amerika vertuschen Massenmord in Odessa Gestern wurden in Odessa in der Ukraine über 30 anti-Kiew-Demonstranten bei lebendigem Leib verbrannt, als ein von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützter Mob das Gewerkschaftsgebäude in Brand setzte, in das sie geflüchtet waren, um dem pro-Kiew-Mob zu entkommen. Es war der größte Verlust an Leben in der Ukraine seit dem von den Vereinigten Staaten von Amerika betriebenen Staatsstreich im Februar, und könnte einen Wendepunkt in dem daraufhin folgenden Streit Ost gegen West bilden.
http://antikrieg.com/aktuell/2014_05_05_medien.htm

blei sagt:
“… So lasse sich Russland in die Knie zwingen.”
Herr Brzeziński, es ist uns klar, dass der US-Politiker die der Show arrangieren hauptsächlich um das geht, aber gut, dass Sie Beweise dafür liefern.

boe sagt:
Der ukrainische Geheimdienst-Chef unter Janukowitsch, Alexander Jakemenko, erklärte im Interview für russsichen TV-Sender “Rossija 1″ am 12 März 2014, die gewaltsame Machtergreifung in Kiew durch oppositionelle Parteien und neonazistische Bewegungen wurde von den USA initiiert und finanziert

franz sagt:
Brzezinski und Kissinger – die zwei grössten Mafiosis unserer Zeit.
http://www.youtube.com/watch?v=jnXaFMFU3v4

E.T. sagt:
Widerlich, der Alte ist von allen guten Geistern verlassen.
EUSA wollen die Ukraine anscheinend niedermachen, das Abkommen mit der EU wollte niemand unterzeichnen. Auch die Übergangsregierung nicht, sie wurden massiv bedroht
http://www.itv.com/news/update/2014-02-21/polish-minister-tells-protest-leader-you-will-all-be-dead/
Die Ukraine ist nicht konkurrenzfähig, sie fürchtet zu Recht, mit westl. Produkten überschwemmt zu werden, der Haupthandelspartner ist Russland.
Dass die USA ein Interesse daran haben, dass die Beziehungen zwischen der EU und Russland nicht gar zu freundlich werden, liegt auf der Hand. Warum die EU sich von ihnen ein kostspieliges Abenteuer an die Backe kleben läßt, schon weniger.
Auf die USA kommen allerdings auch erhebliche Kosten zu, Russland hat den Rückweg aus Afghanistan dicht gemacht.
http://www.russland.ru/russland-ist-dicht-der-rueckzug-aus-afghanistan-jetzt-ein-logistischer-alptraum/

heide sagt:
SIEHT DER HÄUSERKAMPF DANN SO AUS WIE HIER?
“Eine Einwohnerin von Odessa teilte mit, dass im Keller des vom faschistischen Mob niedergebrannten Gewerkschaftshauses, in dem am vergangenen Freitag 38 Menschen einem Pogrom zum Opfer fielen, offenbar 126 Leichen gefunden wurden. Weitere Kommentare zur Meldung sprechen von mindestens 160 Toten in dem Keller.”
http://www.contra-magazin.com/2014/05/nach-dem-brandanschlag-massenmord-mit-ueber-100-toten-odessa/
TV-Orange
Seht die Panzer der USA und Nato, die den Friedhofsfrieden in Europa vorbereiten
5. Mai 2014


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen